Essig & Öl

Obwohl Spanien Olivenölproduzent Nummer 1 in Europa ist, steht italienisches Olivenöl ganz oben in der Gunst deutscher Konsumenten. Das Faszinierende an den köstlichen, schonend gepresstem Olivenölen ist, dass sie, bedingt schon alleine durch die geografische Lage - vom Gardasee bis Sizilien - sehr unterschiedlich schmecken. Ob mild, fruchtig, grasig oder würzig, wichtig ist die behutsame Ernte und eine rasche Pressung innerhalb weniger Stunden. Hochwertige Olivenöle werden heute meist unter Ausschluss von Sauerstoff bei einer Temperatur von 20 bis 27 Grad C gepresst. Nur so ist der Erhalt der lebenswichtigen Polyphenole und der einzigartigen Aromen garantiert.

Die Herstellung von Essig zählt zu den ältesten Lebensmittelherstellungsverfahren der Menschheit. Bereits im Altertum wurde von den Römern, Griechen, Persern und Ägyptern Essig aus sauer gewordenen Fruchtsäften, Wein oder Bier Essig hergestellt. Ein Hochkultur und eine lange Tradition der Essigherstellung gibt es in Modena, den berühmten Aceto Balsamico, der im Original lange reifen muss, leider aber all zu oft auf geschmacksschädigende Weise missbraucht wird. Einige WInzer haben nun auch begonnen einen Essig aus guten Weinen oder aus Äpfel zu produzieren - spannende Produkte, die es lohnt kennen zu lernen.

Artikel 1 bis 9 von 19 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 19 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In absteigender Reihenfolge