Italien

Schaumwein heißt auf italienisch "Spumante". Es ist der Oberbegriff, der Zusatz "metodo classico" für Flaschengärsekt oder "metodo charmat" für Tankgärsekt weist auf die Herstellungsmethode hin. Derzeit ist in Italien die Herstellung von "Spumante" in Mode gekommen. In fast jeder noch so kleine Weinregion, vor allem in Norditalien, gibt es Spumante aus den unterschiedlichsten Rebsorten. Geschätzt unter Kennern sind insbesondere die Schaumweine des Trentino, die unter Trento DOC vermarktet werden. Einige Produzenten verwenden zudem den offiziellen Namen für Flaschengärsekt "Talento". Im Trentino gibt es in erster Linie hochwertige Flaschengärsekte, denn die Weinberge der Bergregion sind optimale Lagen für Chardonnay und auch für Pinot Nero. Ein weiterer Trend-Spumante ist der Chiaretto, der in der Weinregion Bardolino am Gardasee, aus den heimischen Rotweintrauben Corvina, Molinara und Rondinella vindiziert wird. Auf der anderen Seite des Gardasees, im lombardischen Teil machen die Winzer ebenfalls einen Chiaretto-Spumante, jedoch vorwiegend aus Groppello und Marzemino

Artikel 1 bis 9 von 27 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 27 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In absteigender Reihenfolge