Italien

Roséweine sind im Trend, auch in Italien. Aus den unterschiedlichsten Rotweintrauben werden seit einiger Zeit verstärkt wieder Roséweine gekeltert. Nicht selten haben die Roséweine eine lange Tradition, sind aber über viele Jahre in Vergessenheit geraten, so wie zum Beispiel der Chiaretto, der sowohl im Bardolino, wie auch im Valtènesi. Viele Winzer besinnen sich nun wieder dieser Tradition und keltern aus ihren heimischen Rotweintrauben einen frisch lebendigen Roséwein, der so perfekt in die Sommer- und Urlaubszeit passt. Häufig wird auch Pinot Nero als Roséwein vinfiziert. Die Farbe, ob eher zwiebelschalenfarben oder schon in pink gehende hängt davon ab, wie lange der Winzer den gepressten Rebsaft auf der Maische lässt. Wichtig bei Roséweinen ist, dass sie eine frische Säure haben und das die Weine gut gekühlt getrunken werden. Wir bieten Ihnen zum Kennenlernen auch eine kleine Auswahl unterschiedlichster Roséweine vom Gardasee.

Artikel 1 bis 9 von 13 gesamt

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 13 gesamt

pro Seite

In absteigender Reihenfolge